08. Juni 2012

US-Kongress verärgert über Geheimnisverrat an Medien

Washington (dpa) - Die neuerliche Preisgabe von Staatsgeheimnissen in den US-Medien sorgt für erheblichen Unmut in Washington. Mehrere hochrangige Kongressmitglieder kritisierten die «gefährlichen» Informationslecks in jüngster Zeit und forderten zügige Aufklärung. Es habe zuletzt eine «Kaskade an undichten Stellen in der Geheimdienstgemeinschaft» gegeben, kritisierte der Senator Saxby Chambliss. Innerhalb weniger Wochen waren in den USA mehrfach vertrauliche Informationen an die Öffentlichkeit durchgesickert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil