31. Juli 2017

US-Medien: Chester Bennington ist beigesetzt worden

Los Angeles (dpa) - Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist laut US-Medien am Samstag in der Nähe von Los Angeles beigesetzt worden. Hunderte Familienmitglieder und Freunde hätten bei der privaten Trauerfeier in einem Botanischen Garten Abschied genommen, berichtete das Promi-Portal «TMZ». Demnach erhielten alle Gäste ein gelbes Armband und eine Art VIP-Konzertpass mit einem Foto von Bennington bei einem Konzert. Bennington war vor mehr als einer Woche tot in seinem Haus gefunden worden. Er wurde 41 Jahre alt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil