09. September 2012

US-Medien: Larry Flynt bietet eine Million für Romneys Steuerdaten

Washington (dpa) - Der US-Verleger Larry Flynt hat bis zu eine Million Dollar in bar für Informationen über die Finanzsituation des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney geboten. Wie CNN berichtet, ruft er in Zeitungsanzeigen dazu auf, ihm bisher «unveröffentlichte Steuererklärungen Romneys und/oder Details zu dessen Anlagen in Übersee, Bankkonten und Geschäftsbeziehungen» zu übergeben. Multimillionär Romney habe zwar seine Steuererklärung für 2010 sowie eine Schätzung für 2011 veröffentlicht. Laut CNN lehnt er es aber ab, Informationen über weitere Jahre herauszugeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil