07. November 2012

US-Präsident Obama kann weiterregieren - Romney räumt Niederlage ein

Washington (dpa) - Die Wählerstimmen von Frauen, Latinos und Schwarzen haben US-Präsident Barack Obama in eine zweite Amtszeit getragen. In der Dankesrede vor Tausenden jubelnden Parteifreunden in seiner Heimatstadt Chicago beschwor Obama die Einheit des amerikanischen Volkes. Seine Wiederwahl wurde weltweit begrüßt und mit Hoffnungen für die nächsten vier Jahre verbunden. Obamas republikanischer Herausforderer Mitt Romney räumte nach längerem Zögern seine Niederlage ein. Die Republikaner sicherten sich aber die Mehrheit im Repräsentantenhaus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil