22. September 2014

US-Sonde «Maven» in Mars-Orbit eingetreten

Washington (dpa) - Endlich da: Die US-Forschungssonde «Maven» ist in den Orbit des Mars eingetreten und soll klären, warum der Planet so unwirtlich geworden ist. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte, hat die Sonde nach einer Reise von zehn Monaten und 711 Millionen Kilometern langen Reise den Orbit des Roten Planeten erreicht. Die rund elf Meter lange Sonde war im November an Bord einer Atlas-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida gestartet. Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Mars ursprünglich eine mächtigere Atmosphäre und Wasser auf der Oberfläche hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil