19. November 2016

US-Soulsängerin Sharon Jones gestorben

New York (dpa) - Die US-Soulsängerin Sharon Jones ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Sie habe ihren heldenhaften Kampf gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren, teilten ihre Vertreter mit, wie das Musikmagazin «Rolling Stone» online berichtet. Bekannt wurde Jones ab 2002 durch mehrere Alben mit den Dap Kings. Insgesamt brachte sie sieben Alben auf den Markt, zuletzt eines 2015 mit dem Titel «It's a Holiday Soul Party». Sie war auch für Grammys nominiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil