18. April 2012

US-Truppen in Afghanistan droht neuer Skandal

Kabul (dpa) - Den US-Truppen in Afghanistan droht der vierte Skandal in nicht einmal vier Monaten: Nach Angaben der Internationalen Schutztruppe Isaf sind Fotos veröffentlicht worden, «die zu zeigen scheinen, wie US-Armeeangehörige mit den Leichen von Aufständischen posieren, die sich 2010 bei Selbstmordanschlägen selbst töteten». Der Kommandeur der Isaf, US-General John Allen, verurteilte «die auf den Fotos abgebildeten Handlungen». Die amerikanische Botschaft in Kabul äußerte sich entsprechend.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil