18. Januar 2013

US-Verteidigungsminister Panetta droht Entführern in Algerien

London (dpa) - US-Verteidigungsminister Leon Panetta hat den islamistischen Geiselnehmern in Algerien angedroht, sie zur Verantwortung zu ziehen. «Die Terroristen sollten wissen, dass es für sie kein Versteck, keinen Fluchtpunkt gibt», sagte Panetta bei einem Besuch in London.

Panetta
«Die Terroristen sollten wissen, dass es für sie kein Versteck, keinen Fluchtpunkt gibt». US-Verteidigungsminister Leon Panetta. Foto: Claudo Peri
dpa

Die USA arbeiteten «rund um die Uhr» daran, ihre Bürger sicher nach Hause zu holen. Es gebe enge Kontakte zu den algerischen Behörden. Panetta wollte am Nachmittag bei einem kurzfristig angesetzten Treffen mit Premierminister David Cameron zusammenkommen, nachdem dieser seine Reise nach Amsterdam wegen der Situation in Algerien abgesagt hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil