02. August 2012

US-Zeitung: Deutscher Professor plante Massenmord

Los Angeles (dpa) - Aus Verbitterung über den Freitod seines Sohnes soll ein deutscher Professor in Kalifornien Anschläge auf die Schule des Jungen geplant haben. Nach Berichten der «Los Angeles Times» wurde der 48-jährige Dozent von der Polizei beim Zündeln gefasst, zunächst aber gegen Kaution wieder freigelassen. Erst drei Tage später hätten die Ermittler E-Mails auf dem Handy des Professors entdeckt, in denen der Mann detaillierte Pläne für einen Mordanschlag auf Schüler und Lehrer beschrieben hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil