02. August 2012

US-Zeitung: Deutscher Professor plante Massenmord

Los Angeles (dpa) - Aus Verbitterung über den Freitod seines Sohnes soll ein deutscher Professor in Kalifornien Anschläge auf die Schule des Jungen geplant haben. Nach Berichten der «Los Angeles Times» wurde der 48-jährige Dozent von der Polizei beim Zündeln gefasst, zunächst aber gegen Kaution wieder freigelassen. Erst drei Tage später hätten die Ermittler E-Mails auf dem Handy des Professors entdeckt, in denen der Mann detaillierte Pläne für einen Mordanschlag auf Schüler und Lehrer beschrieben hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil