09. Oktober 2015

USA beenden Ausbildungsprogramm syrischer Rebellen

Washington (dpa) - Die USA beenden laut «New York Times» Training und Ausbildung syrischer Rebellen. Das Blatt beruft sich auf Regierungsangaben, wonach das 500 Millionen US-Dollar schwere Programm keinerlei Auswirkung auf eine bessere Kampfkraft der Rebellen gehabt habe. Die USA hatten sich vom Training sogenannter moderater Rebellen im Kampf gegen die IS-Terrormiliz viel versprochen. Tatsächlich war die Zahl derer, die das Programm erfolgreich durchliefen, viel geringer als erwartet. Stattdessen wurde von Überläufern ebenso berichtet wie von Waffen, die beim IS landeten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil