22. September 2014

USA wollen mit UN-Resolution gegen ausländische Kämpfer vorgehen

Washington (dpa) - Die USA streben nach einem Medienbericht eine Resolution des UN-Sicherheitsrates an, um den Zustrom von Militanten in Krisengebiete unter Strafe zu stellen. Demnach sollen alle Länder Gesetze verabschieden, um Personen strafrechtlich zu verfolgen, die sich im Ausland Terrorgruppen anschließen. Das berichtet die «New York Times». Auch die finanzielle Unterstützung solcher Gruppen solle stärker geahndet werden. Die von Washington vorgeschlagene Resolution würde den Ländern zudem vorschreiben, die Ein- und Durchreise von mutmaßlichen ausländischen Terroristen in Zukunft zu verbieten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil