10. April 2014

USA besorgt über russische Truppen an Grenze zur Ukraine

Washington (dpa) - Die USA sind besorgt über die anhaltende Konzentration russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine. Es gehe «nicht nur um die Truppenpräsenz» im Grenzgebiet. Sondern auch darum, dass sich diese Truppen nicht bewegen, sagte die Sprecherin im Außenministerium in Washington, Jen Psaki. Das zeigten jüngst vorgelegte Satelliten-Aufnahmen. Nach von US-Experten und hoher Nato-Militärs sind derzeit 35 000 bis 40 000 russische Soldaten im Grenzgebiet zur Ukraine jederzeit einsatzbereit. Russland bezeichnete die vorgelegten Aufnahmen dagegen als veraltet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil