12. September 2013

USA fordern rasche Vernichtung der syrischen Chemiewaffen

Genf (dpa) - Die USA haben zum Auftakt der Verhandlungen mit Russland zuu Syrien eine schnelle Vernichtung aller Chemiewaffen des Regimes verlangt. Worte würden nicht reichen, sagte US-Außenminister John Kerry am Abend in Genf. Das gängige Prozedere, Ländern nach einem Beitritt zur internationalen Chemiewaffenkonvention 30 Tage Zeit für konkrete Handlungen zu lassen, könne im Fall Syriens nicht gelten. Syrien hatte kurz vor Beginn der Genfer Gespräche bei den UN einen Beitritt zur Chemiewaffenkonvention beantragt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil