12. September 2013

USA und Russland beraten über syrische Chemiewaffen

Genf (dpa) - Die USA und Russland wollen heute Beratungen über konkrete Schritte zur Kontrolle der syrischen Chemiewaffen aufnehmen. Dazu treffen sich die Außenminister beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, in Genf. Die russischen Vorstellungen wurden der Regierung in Washington vorab übermittelt. Laut diplomatischen Kreisen wollen die Minister zunächst ohne Beteiligung der Vereinten Nationen bilateral die jeweiligen Vorstellungen erörtern und nach einem Konsens suchen. Russland hatte sich als Vetomacht bislang sämtlichen Sanktionen gegen das syrische Regime widersetzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil