14. September 2013

USA und Russland im Grundsatz einig über Syrien-Abrüstung

Genf (dpa) - Die USA und Russland haben sich in ihren Genfer Gesprächen grundsätzlich über die geplante Kontrolle und Vernichtung der syrischen Chemiewaffen verständigt. Das berichten Diplomaten. Die von den Außenministern beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, geführten Delegationen setzen heute ihre Gespräche über Details der Chemiewaffen-Abrüstung fort. Sie könnten mit der Bekanntgabe einer Vereinbarung beendet werden, hieß es. Demnach ist Washington bereit, in einer Resolution des UN-Sicherheitsrates auf die direkte Androhung von Gewalt gegen das Regime in Damaskus zu verzichten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil