03. Januar 2015

USA verhängen neue Sanktionen gegen Nordkorea - «Ein erster Schritt»

Washington (dpa) - Im Konflikt um angebliche Hackerangriffe aus Nordkorea haben die USA neue Sanktionen gegen das Regime in Pjöngjang verhängt. Diese seien ein nur erster Schritt, heißt es laut US-Medien aus dem Weißen Haus. Betroffen sind drei Institutionen und Staatsunternehmen sowie zehn nordkoreanische Regierungsvertreter. Amerikaner dürfen mit den Betroffenen nicht länger Handel treiben. Die USA werfen Nordkorea vor, es stehe hinter massiven Hackergriffen gegen das Filmstudio Sony Pictures und Terrordrohungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil