18. Juli 2012

USA weiten Sanktionen gegen Syrien aus

Washington (dpa) - Die USA haben ihre Sanktionen gegen Syrien ausgeweitet. Nach Angaben des Finanzministeriums betreffen die Strafmaßnahmen hochrangige Regierungsbeamte und sechs Firmen. US-Bürgern ist demnach künftig untersagt, mit ihnen Geschäfte zu betreiben, und etwaige Vermögen in den USA werden eingefroren. Die neuen Sanktionen spiegelten den festen Willen der USA wider, das Regime von Präsident Assad dazu zu bringen, das «Blutbad» im Land zu beenden und die Macht abzugeben, heißt es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil