12. Februar 2018

USA wollen sich aus Finanzierung der ISS zurückziehen

Washington (dpa) - Die US-Regierung will einem Bericht zufolge aus der Finanzierung der ISS aussteigen. Die amerikanischen Teile der Station sollen nach dem Jahr 2024 möglicherweise einem privaten Betreiber übertragen werden. Das berichtet die «Washington Post» unter Berufung auf ein internes Dokument der NASA. Das Ende der staatlichen Finanzierung bedeute nicht, dass die Station dann außer Betrieb genommen werde. «Es ist möglich, dass die Industrie beginnen könnte, bestimmte Teile oder Fähigkeiten der ISS als Teil einer künftigen kommerziellen Plattform weiterzubetreiben.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil