13. Mai 2012

Über 25 Tote bei Kämpfen und Luftangriffen im Jemen

Sanaa (dpa) - Bei Luftangriffen von US-Drohnen und Bodenangriffen der jemenitischen Armee sind mindestens 25 Angehörige der Terrororganisation Al-Kaida getötet worden. Nach Angaben des Militärs im Jemen seien bei den Angriffen der unbemannten Flugzeuge zehn Al-Kaida-Kämpfer südöstlich der Hauptstadt Sanaa, getötet worden. Das berichten übereinstimmend der britische Sender BBC und der arabische Sender Al-Dschasira. Weitere 15 Terroristen seien während einer Offensive der Steitkräfte im Süden des Landes ums Leben gekommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil