18. April 2012

Überlegungen zum Führerschein mit 16 in der CDU

Berlin (dpa) - Jugendliche sollen nach Überlegungen in der CDU schon mit 16 Jahren den Führerschein machen dürfen. Zur Sicherheit sollen sie dann aber nicht schneller als mit Tempo 80 unterwegs sein. Das sieht ein Vorschlag des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesverbraucherministerium, Peter Bleser, vor. Ziel sei es, besonders die Mobilität junger Leute auf dem Land zu verbessern. Entsprechende Informationen der «Rhein-Zeitung» und der «Saarbrücker Zeitung» wurden in Berlin bestätigt. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer wies den Vorstoß umgehend zurück.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil