15. Mai 2012

Ukrainisches Gericht verschiebt Prüfung im Fall Timoschenko

Kiew (dpa) - Im Fall der inhaftierten ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko hat ein Gericht in Kiew die Prüfung des Urteils auf den 26. Juni verschoben. Kurz nach Beginn der Verhandlung wurde der neue Termin angesetzt, nachdem die Staatsanwaltschaft wegen Abwesenheit der erkrankten Oppositionsführerin das beantragt hatte. Eine Freilassung Timoschenkos, wie sie international gefordert wird, noch vor der Fußball-EM in der Ukraine im Juni gilt damit als ausgeschlossen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil