18. Juli 2013

Umfrage: Bürger sehen Berlin machtlos gegen US-Spionage

Berlin (dpa) - Die meisten Deutschen halten die Bundesregierung für machtlos, an den Überwachungsmaßnahmen der US-Geheimdienste etwas zu ändern. Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage für den Sender N24 vermuten 53 Prozent der Befragten, dass die Regierung in Berlin keine Möglichkeit hat, etwas gegen das US-Spähprogramm zu unternehmen. Nur 32 Prozent glauben, dass die Bundesregierung eine Einschränkung der Aktivitäten des US-Nachrichtendienstes NSA erreichen könnte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil