05. September 2012

Umfrage: Krise kostet jeden dritten Mittelständler Umsatz

Berlin (dpa) - Wegen der Krise in den Schuldenländern hat rund jeder dritte Mittelständler bereits Umsatzeinbußen zu beklagen. Bei 30 Prozent der deutschen Unternehmen habe die Lage in Europa auf den Erlös gedrückt. Das ergab eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young. Auch in die Zukunft blickten die Unternehmen pessimistisch. Knapp jeder zweite Mittelständler erwarte eine Verschlechterung der Wirtschaftslage in Deutschland. Die Konjunkturerwartungen seien dramatisch eingebrochen, sagte Peter Englisch von Ernst & Young.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil