23. März 2014

Umfrage: Mehrheit der Bürger hält Deutschland für ungerecht

Berlin (dpa) - Die Mehrheit der Deutschen hält einer Umfrage zufolge die Bundesrepublik für ein ungerechtes Land und befürwortet deshalb die Renten- und Mindestlohn-Pläne der Regierung. 59 Prozent der Befragten finden, dass es in Deutschland nicht gerecht zugeht, ergab eine repräsentative Allensbach-Umfrage, über die die «Welt am Sonntag» berichtet. 52 Prozent halten es für wichtiger, die soziale Gerechtigkeit zu erhöhen, als den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. 91 Prozent sehen soziale Gerechtigkeit nur dann als erfüllt an, wenn ein Beschäftigter von seinem Lohn leben kann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil