01. Februar 2016

Unbeteiligter stirbt nach Autorennen nahe dem Berliner KaDeWe

Berlin (dpa) - Bei einem illegalen Autorennen in der Nähe des Berliner KaDeWe ist ein unbeteiligter Fahrer ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden bei der Kollision am frühen Morgen schwer verletzt. Nach ersten Angaben der Polizei hatten sich die Fahrer zweier Autos ein Rennen geliefert. Dabei missachteten sie demnach auch rote Ampeln, bis es in der Tauentzienstraße in Höhe des Kaufhauses KaDeWe zu einem Zusammenstoß mit einem unbeteiligten Fahrzeug kam. Dessen Fahrer starb am Unfallort. Die beiden anderen Autofahrer sowie eine Mitfahrerin wurden schwer verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil