08. November 2014

Unfall nach Unwetter legt zentrale Zugstrecke in Griechenland lahm

Athen (dpa) - Nach sintflutartigen Regenfällen ist in Griechenland ein Güterzug entgleist und hat die zentrale Schienenverbindung zwischen Athen und Thessaloniki stundenlang lahmgelegt. Der Zug kam in der Nacht um kurz vor 3.00 Uhr rund 175 Kilometer nordwestlich von Athen von den Schienen ab. Ursache war vermutlich ein Erdrutsch wegen der schweren Regenfälle. Verletzt wurde niemand. Die Strecke soll seit dem Nachmittag wieder frei sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil