16. Juli 2017

Ungewöhnliche Schneefälle in Santiago de Chile

Santiago de Chile (dpa) - Ungewöhnliche Schneefälle haben am Wochenende die Menschen in Santiago de Chile überrascht. Der Schnee lag stellenweise mehr als 30 Zentimeter hoch. Zuletzt hatte es in der chilenischen Hauptstadt vor zehn Jahren geschneit. Mehr als 150 000 Haushalte hatten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt keinen Strom, wie der Katastrophenschutz Onemi mitteilte. Dem Wetterdienst zufolge werden auch in den kommenden Tagen Temperaturen von bis zu minus 3 Grad erwartet.

Santiago de Chile (dpa) - Ungewöhnliche Schneefälle haben am Wochenende die Menschen in Santiago de Chile überrascht. Der Schnee lag stellenweise mehr als 30 Zentimeter hoch. Zuletzt hatte es in der chilenischen Hauptstadt vor zehn Jahren geschneit. Mehr als
150 000 Haushalte hatten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt keinen Strom, wie der Katastrophenschutz Onemi mitteilte. Dem Wetterdienst zufolge werden auch in den kommenden Tagen Temperaturen von bis zu minus 3 Grad erwartet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil