19. Mai 2017

Union fordert härtere Gangart bei innerer Sicherheit

München (dpa) - Mehr Befugnisse für Behörden, härtere Strafen gegen Gefährder und Terroristen sowie deutlich mehr Überwachung: CDU und CSU fordern bei der Inneren Sicherheit eine deutlich härtere Gangart in allen Bundesländern. «Die Innere Sicherheit hat für CDU und CSU oberste Priorität und stellt seit jeher einen massiven Grundpfeiler unserer Politik dar», heißt es in einer Resolution, die kommende Woche bei der Konferenz der der Unionsfraktionschefs in München beschlossen werden soll und der dpa vorliegt. Die Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge wird darin aber ausgeklammert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil