27. November 2013

Union und SPD einigen sich auf Koalitionsvertrag

Berlin (dpa) - Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Das Papier müsse nun noch von der großen Verhandlungsrunde bestätigt werden, sagten Verhandler der Deutschen Presse-Agentur. Das Beschlussgremium sollte am frühen Morgen zusammenkommen. Für die Finanzierung der Projekte sollen trotz eines milliardenschweren Rentenpakets keine Steuern erhöht werden. Ab 2015 will die große Koalition keine neuen Schulden machen. Im Laufe des Tages wollen die Parteivorsitzenden Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel den Vertrag präsentieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil