21. Oktober 2013

Union und SPD vor Mammutverhandlungen

Berlin (dpa) - Deutschland wird wohl erst kurz vor Weihnachten eine neue Regierung haben. Das geht aus den Plänen von CDU, CSU und SPD für die Koalitionsverhandlungen hervor. Die Spitzen von Union und SPD kündigten harte, aber faire Gespräche an. Von morgen an ist die schwarz-gelbe Bundesregierung nur noch geschäftsführend im Amt. Nach der konstituierenden Sitzung des 18. Bundestages überreicht Bundespräsident Joachim Gauck Kanzlerin Angela Merkel und ihren Ministern am Nachmittag die Entlassungsurkunden. Dann bittet er Kanzlerin und Minister, vorerst geschäftsführend im Amt zu bleiben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil