26. September 2013

Union will Spekulationen über Wortbruch bei Steuern beenden

Berlin (dpa) - Mit einem erneuten Nein zu höheren Steuern will die Unions-Spitze Spekulationen über ein Aufweichen ihrer Wahlversprechen schon vor dem Beginn von Koalitionsgesprächen beenden. «Es gilt uneingeschränkt unser Wahlprogramm: Steuererhöhungen lehnen wir ab», sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe. Christdemokraten räumten aber ein, dass es in Verhandlungen zu Kompromissen kommen könne, nachdem Grüne und SPD im Wahlkampf für Steuererhöhungen eingetreten waren. Aus der Wirtschaft kam Kritik.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil