17. Mai 2012

Unions-Umweltpolitiker empört über Röttgens Entlassung

Berlin (dpa) - In der Unionsfraktion rumort es wegen der Entlassung von Bundesumweltminister Norbert Röttgen durch Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU).

«So darf man in einer Partei mit dem C im Namen nicht miteinander umgehen», sagte der Unions-Obmann im Bundestags-Umweltausschuss, Josef Göppel, der Deutschen Presse-Agentur.

Er habe seinen Unmut über die Begleitumstände in einem Brief an Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer zum Ausdruck gebracht, der Röttgen wegen seines Auftretens im nordrhein-westfälischen Landtagswahlkampf öffentlich scharf kritisiert hatte. Es sei schlechter Stil, auf jemanden draufzutreten, der schon am Boden liege. Göppel erinnerte daran, dass auch die CSU 2008 einen massiven Einbruch bei der Landtagswahl verkraften musste und nach fast vier Jahrzehnten die absolute Mehrheit verloren habe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil