03. August 2012

Unionsfraktion lehnt Ausschuss-Sondersitzung zur Bundespolizei ab

Osnabrück (dpa) - Die Union im Bundestag ist gegen eine Sondersitzung des Innenausschusses zu den Personalentscheidungen von Innenminister Hans-Peter Friedrich bei der Bundespolizei. Dafür gebe es keinen sachlichen Grund, schrieb Parlamentsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer an Bundestagspräsident Norbert Lammert. Der Brief liegt der «Neuen Osnabrücker Zeitung» vor. Grüne und Linke hatten eine Sondersitzung beantragt. Friedrich war zuletzt besonders durch die Ablösung von Bundespolizeichef Matthias Seeger in die Kritik geraten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil