05. Juni 2012

Universität Tel Aviv sagt großes Wagner-Konzert ab

Tel Aviv (dpa) - Die Universität Tel Aviv hat auf Druck von Holocaust-Überlebenden das erste große Wagner-Konzert in Israel abgesagt. Eine Sprecherin der Universität teilte mit, man habe den Veranstalter schriftlich über diese Entscheidung informiert. Nach mehr als sieben Jahrzehnten des Boykotts wollten Musiker in Israel am 18. Juni im Smolarz-Auditorium der Universität erstmals einen ganzen Konzertabend dem deutschen Komponisten Richard Wagner widmen. Wagner ist in Israel wegen antisemitischer Positionen und seiner großen Beliebtheit während des Nazi-Regimes sehr umstritten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil