18. Mai 2017

Unternehmer erschießt zwei Investoren in Sofia

Sofia (dpa) - Ein bulgarischer Bauunternehmer hat zwei Investoren in seinem Firmenbüro in der Hauptstadt Sofia erschossen. Der 57-Jährige wurde wenige Minuten nach der Tat in einem Stadtteil mit vielen Neubauten festgenommen, wie das Innenministerium mitteilte. Als Tatmotiv geht die Polizei nach Medienberichten auch von ungeregelten Finanzbeziehungen aus. In Bulgarien wurden insbesondere vor dem EU-Beitritt 2007 unklare Geschäftsbeziehungen oft durch Morde geregelt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fan-Gewalt

Helfen sogenannte Stadionallianzen, um Gewalt bei Fußballspielen einzudämmen?

Zeitschriftenvorteil