11. Dezember 2012

Untersuchungen der verdächtigen Tasche in Bonn gehen weiter

Bonn (dpa) - Nach dem Fund einer Tasche mit zündfähigem Material im Bonner Hauptbahnhof gehen die Untersuchungen des Landeskriminalamtes weiter. Die Sprengstoffexperten wollen herausfinden, ob die Konstruktion wirklich hätte explodieren können. Die verdächtige Tasche enthielt Metallbehälter, die mit einem Pulver gefüllt waren. Einen Zünder fand die Polizei bislang nicht. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. Bürger sollen der Polizei verdächtige Beobachtungen mitteilen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil