12. Mai 2012

Unwetter im Nordwesten Chinas fordert Tote

Peking (dpa) - Bei sintflutartigen Regenfällen und Hagelschauern sind im Nordwesten Chinas mindestens 37 Menschen ums Leben gekommen. 19 Menschen werden in der bergigen Region in der Provinz Gansu noch vermisst. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldete, wütete im Bezirk Minxian ein heftiges Unwetter, das Straßen unbefahrbar machte, Häuser zum Einsturz brachte und Felder verwüstete. Rund 30 000 Menschen mussten nach Angaben der lokalen Behörden in Sicherheit gebracht werden. Für das Wochenende sind Gansu weitere Unwetter vorhergesagt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil