11. Dezember 2012

Urabstimmung der Lufthansa-Flugbegleiter wird ausgezählt

Frankfurt/Main (dpa) - Unter den Tarifkonflikt der rund 18 000 Flugbegleiter bei der Lufthansa könnte heute ein Schlussstrich gezogen werden. Voraussetzung ist die Annahme der Schlichtungsvereinbarung durch die Mitglieder der Gewerkschaft Ufo. Sie konnten in einer Urabstimmung bis Mitternacht entscheiden, ob sie den Kompromiss annehmen oder ablehnen. Die Gewerkschaftsführung rechnet mit einer Annahme. Im Sommer hatten die Flugbegleiter in drei Streikwellen rund 1500 Flüge ausfallen lassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil