03. Februar 2013

Ursache der Explosion in Mexiko weiter unklar

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Ursache der Explosion im Pemex-Gebäude in Mexiko-Stadt, bei dem 33 Menschen umkamen, ist weiter unklar. Es seien keinerlei Feuerspuren entdeckt worden, noch hätten die Opfer Brandwunden. Das sagte der Generalstaatsanwalt, wie die Zeitung «La Jornada» berichtet. Er könne Medienberichte, nach denen sich das Unglück am Donnerstag wegen einer Akkumulation von Halon-Gas ereignet habe, nicht bestätigen. Nach Informationen der Zeitung «Milenio» gab es in dem 54-stöckigen Gebäudekomplex noch große Mengen dieses Feuerlöschmittels, das eine Implosion ohne Feuer verursachen kann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil