06. April 2017

Urteil gegen mutmaßliche Terrorhelfer erwartet

Düsseldorf (dpa) - In einem Prozess in Düsseldorf gegen fünf mutmaßliche Helfer islamistischer Terrormilizen in Syrien soll am Mittag das Urteil verkündet werden. Aus der Gruppe heraus sollen junge Kämpfer aus Deutschland sowie Geld und Ausrüstung auf die syrischen Schlachtfelder geschickt worden sein. Hauptbeschuldigter ist ein 60-Jähriger aus Bergisch Gladbach. Er soll seinen eigenen Sohn ins Kriegsgebiet geschickt und später dessen Tod bejubelt haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil