27. Juli 2012

Urteil im Fall des Missbrauchs auf Schultoilette erwartet

Berlin (dpa) - Im Prozess wegen sexuellen Missbrauchs einer Achtjährigen auf einer Schultoilette in Berlin wird heute das Urteil erwartet. Vorher sollen noch ein psychiatrischer Gutachter gehört und die Plädoyers gehalten werden. Der 30 Jahre alte Angeklagte hatte gestanden, das Mädchen im März in die Jungentoilette der Grundschule gezerrt, hinter verriegelter Kabinentür mit einem Messer bedroht und sexuell missbraucht zu haben. Der Fall hatte eine Debatte über Sicherheit an Schulen ausgelöst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil