13. März 2014

VW-Chef: Bayern-Aufsichtsrat erst nach Urteil am Zug

Berlin (dpa) - Bayern-München-Aufsichtsrat Martin Winterkorn hat für den Fall eines Urteils im Steuerprozess gegen den Clubpräsidenten Uli Hoeneß eine Reaktion des Kontrollgremiums in Aussicht gestellt.

Aufsichtsrat des FC Bayern
Bayern-Aufsichtsräte: adidas-Chef Herbert Hainer (oben links), Volkswagen-Chef, Martin Winterkorn (oben rechts), der Audi-Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler (unten links) und Telekom-Spitzenmann Timotheus Höttges. Fotos: Archiv Foto: dpa
dpa

«Wir warten jetzt das gerichtliche Urteil ab und dann äußern wir uns dazu», sagte der Volkswagen-Chef bei der Bilanzvorlage des Autobauers in Berlin. Vorher habe er zu dem Fall nichts zu sagen. «Wenn heute Nachmittag das Urteil gesprochen wird, wovon ich ausgehe - die Information haben wir auch - dann muss sich der Aufsichtsrat beraten. Vorher nicht.»

Hoeneß ist der Aufsichtsratsvorsitzende beim Rekordmeister. In seinem Prozess droht ihm eine Gefängnisstrafe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil