24. Mai 2016

VW kommt Lösung im US-Rechtsstreit um Abgas-Betrug näher

San Francisco (dpa) - Volkswagen macht auf dem Weg zu einem Vergleich im «Dieselgate»-Mammutverfahren in den USA weiter Fortschritte. Der Konzern und die zahlreichen Kläger gingen in die richtige Richtung, um fristgemäß eine Einigung zu präsentieren. Das sagte der zuständige Richter Charles Breyer bei einer Anhörung in San Francisco. Er sei «extrem dankbar» für die Anstrengungen, die alle Beteiligten unternähmen, um rechtzeitig eine Lösung zu finden. Breyer kündigte erneut an, dass von den Abgasmanipulationen betroffene Dieselautos zurückgekauft oder umgerüstet werden müssten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil