31. Mai 2016

VW legt Quartalszahlen vor - Rabattaktionen dürften belastet haben

Wolfsburg (dpa) - Der VW-Konzern legt heute seine Geschäftszahlen für das erste Quartal vor. Anleger sind gespannt, wie der Konzern den Abgas-Skandal bisher verdaut hat. Zwar müssen Insidern zufolge wohl vorerst keine neuen Rücklagen für mögliche Folgen der Affäre gebildet werden. Erwartet wird aber, dass etwa Rabattaktionen auf das Ergebnis gedrückt haben. Analysten rechnen bei Volkswagen für das erste Quartal 2016 mit einem leicht geringeren Umsatz und einem deutlich gesunkenen Ergebnis vor Zinsen und Steuern. Im vergangenen Jahr musste VW den höchsten Verlust in seiner Geschichte verkraften.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil