14. November 2013

VW ruft weltweit gut 2,6 Millionen Autos in die Werkstatt

Wolfsburg (dpa) - Europas größter Autobauer Volkswagen sieht sich mit einem der größten Rückrufe in der Konzerngeschichte konfrontiert. Weltweit gibt es Qualitätsprobleme bei gut 2,6 Millionen Fahrzeugen. Darunter auch 800 000 Tiguan-Modelle, die in die Werkstätten müssten. Das teilte VW heute mit. Betroffen sind Tiguan-Geländewagen mit Baudaten von Anfang 2008 bis Mitte 2011. Allein in Deutschland gehe es um knapp 150 000 Wagen. Auslöser ist eine mangelhafte Sicherung, die zum teilweisen Ausfall des Lichts führen kann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil