05. Juni 2012

«Vatileaks»-Affäre: Verhafteter Kammerdiener erstmals vernommen

Rom (dpa) - In der Enthüllungsaffäre im Vatikan hat sich der vor knapp zwei Wochen festgenommene Kammerdiener des Papstes erstmals einer Vernehmung stellen müssen. In Begleitung zweier Verteidiger erschien Paolo Gabriele vor dem vatikanischen Untersuchungsrichter. Einzelheiten teilte das Presseamt des Heiligen Stuhls nicht mit. Der Kammerdiener soll eine Reihe vertraulicher Dokumente entwendet haben, die dann durch Medien öffentlich wurden. In der Affäre sollen die Katholiken Benedikt und der Kirche den Rücken stärken. Dazu rief der römische Kardinalvikar Agostino Vallini die Gläubigen auf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil