27. April 2012

Venezuela fängt Kokainlieferung nach Mexiko ab

Caracas (dpa) - Den Sicherheitsbehörden Venezuelas ist ein Coup gegen den Drogenhandel gelungen. Im Hafen der Stadt La Guaira nahe der Hauptstadt Caracas entdeckte das Antidrogenkommando eine Lieferung von 3,3 Tonnen Kokain, das nach Mexiko verschifft werden sollte. Das Rauschgift war nach Angaben des Innenministeriums in Caracas in hunderten weißen Pappkisten versteckt und als Klebstoffmischung für Keramik deklariert. Venezuela ist in Südamerika ein wichtiges Transitland für Rauschgift.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil