02. März 2013

Verbände und Politiker fordern effektivere Lebensmittel-Tests

Berlin (dpa) - Angesichts des Skandals um Tausende Tonnen verseuchtes Tierfutter wird der Ruf nach mehr und wirkungsvolleren Kontrollen lauter. Bauernpräsident Joachim Rukwied sieht vor allem die Futtermittelindustrie in der Pflicht. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer sprach sich für strengere staatliche Kontrollen aus, die der Wirtschaft in Rechnung gestellt werden sollten. Die Verbraucherorganisation Foodwatch warf der Bundesregierung Versagen vor. Gestern war bekanntgeworden, dass aus Serbien importierter Mais mit einem krebserregenden Schimmelpilz vergiftet ist.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil