18. April 2012

Verbraucherschützer fordern mehr staatliche Siegel für Lebensmittel

Berlin (dpa) - Irreführende Verpackungen, unklare Regeln und ein Wirrwarr an Siegeln und Gütezeichen: Die Werbeversprechen von Lebensmittelherstellern halten der Überprüfung nach Angaben von Verbraucherschützern oft nicht stand. Im Lebensmittelmarkt laufe etwas grundlegend schief. Zwischen Werbe- und Produktrealität klaffe oft eine große Lücke, sagte der Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen. Billen forderte strengere Regeln und mehr staatliche Siegel für Lebensmittel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil