23. August 2012

Verbraucherzentrale: Leutheusser soll Offshore-Haftung überprüfen

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentrale hat juristische Bedenken gegen die Abwälzung von Millionenkosten beim Windenergieausbau in Nord- und Ostsee auf die Stromverbraucher. Mit großer Sorge verfolge man die geplante Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes und die dort vorgesehene Einführung neuer Haftungsregelungen für die Anbindung von Offshore-Windkraftanlagen. Das schreibt der Vorstand der Verbraucherzentrale Bundesverband, Gerd Billen, an Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Auf diese Weise sollen die Kosten bei Netzproblemen auf die Verbraucher abgewälzt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil