23. August 2012

Verbraucherzentrale: Leutheusser soll Offshore-Haftung überprüfen

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentrale hat juristische Bedenken gegen die Abwälzung von Millionenkosten beim Windenergieausbau in Nord- und Ostsee auf die Stromverbraucher. Mit großer Sorge verfolge man die geplante Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes und die dort vorgesehene Einführung neuer Haftungsregelungen für die Anbindung von Offshore-Windkraftanlagen. Das schreibt der Vorstand der Verbraucherzentrale Bundesverband, Gerd Billen, an Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Auf diese Weise sollen die Kosten bei Netzproblemen auf die Verbraucher abgewälzt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil